Das Saarländische Ärzteblatt ist das offizielle Mitteilungsblatt der Ärztekammer des Saarlandes, Abteilung Ärzte und Zahnärzte, der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland, des Ärzteverbandes des Saarlandes und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Saarland.



Umschlag

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2011, Heft: 6 (Juni), hat 22 Treffer ergeben.


Editorial

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 3 | Verfasser: Mischo, Josef, Dr. med.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Ende dieses Monats beginnen bereits die Sommerferien. Viele unserer Patienten und sicherlich auch etliche von Ihnen werden versuchen, auf einer Urlaubsreise wieder Energie f√ľr den anstrengenden Arbeitsalltag zu gewinnen. Unsere Leistungsgesellschaft arbeitet dann daran, eine vielfach gest√∂rte "work-life-balance" wieder herzustellen, was wohl nicht selten in nicht minder gro√üen Stress ausartet. ...


PDF
[1010 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis - Impressum

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 4


PDF
[985 kB]

Aus der √Ąrztekammer

Evaluation der Weiterbildung 2011

Starttermin: Anfang Juni

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 5 - 6

Die Weiterbildungsumfrage geht 2011 bundesweit in die zweite Runde. Das gemeinsame Projekt von Bundesärztekammer und Landesärztekammern findet ab Juni 2011 statt. ...


PDF
[961 kB]

Nachrichten

Gesundheitsausgaben: Deutlicher Anstieg im Jahr 2009

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 6

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind 2009 mit insgesamt 278,3 Milliarden Euro gegen√ľber dem Vorjahr um 13,8Milliarden Euro (5,2 Prozent) gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) liegt dieser Anstieg deutlich √ľber den Wachstumsraten der Vorjahre: Zwischen 2000 und 2008 wuchsen die Ausgaben im Durchschnitt jedes Jahr um 2,7 Prozent. ...


PDF
[967 kB]

Nachrichten

Tarifeinheit: Mehrheit der Deutschen gegen Einschränkung des Streikrechts

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 6

Die Mehrheit der Deutschen lehnt die vom Arbeitgeberverband (BDA) und vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) geforderte gesetzlich vorgeschriebene Tarifeinheit ab. Mehr als die H√§lfte der B√ľrger (56 Prozent) ist daf√ľr, dass in einem Betrieb mehrere Tarifvertr√§ge gelten k√∂nnen. ...


PDF
[979 kB]

Nachrichten

Studie: Ansehen des Arztberufes konstant hoch

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 7

Der Berufsprestige-Skala 2011 des Instituts f√ľr Demoskopie Allensbach zufolge ist das Ansehen der √Ąrzte innerhalb der Bev√∂lkerung noch immer hoch. Der Arztberuf ist mit 82 Prozentnach wie vor der in Deutschland am meisten respektierte Beruf. ...


Aus der √Ąrztekammer

Landesprogramm "Fr√ľhe Hilfen / keiner f√§llt durchs Netz", ein erfolgreiches Pr√§ventionsprogramm

Der Arbeitskreis "Hilfen gegen Gewalt" informiert

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 8 | Verfasser: Groterath, Eva

Im seit 2008 umgesetzten Landesprogramm ",Fr√ľhe Hilfen /Keiner f√§llt durchs Netz", wird Kinderschutz prim√§r als Pr√§vention von Vernachl√§ssigung und Misshandlung bei S√§uglingen und Kleinkindern beginnend mit der Schwangerschaft bis zum 6. Lebensjahr verstanden. ...


Aus der √Ąrztekammer

Landesprogramm "Fr√ľhe Hilfen / keiner f√§llt durchs Netz"

Praktische Umsetzung des Präventionsprojektes im Landkreis Neunkirchen

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 8 - 15 | Verfasser: Simon-Stolz, Lieselotte, Dr

Die Koordinierung des Gesamtprogramms im Landkreis Neunkirchen erfolgt √ľber die im Januar 2008 geschaffene Koordinierungsstelle, besetzt mit einer Kinder- und Jugend√§rztin des Gesundheitsamtes (Dr. Lieselotte Simon-Stolz) und einem Sozialarbeiter des Jugendamtes (Michael Becker) jeweils mit einer halben Stelle. ...


Aus Wissenschaft und Forschung

Die ESTHER Studie: Mehr als 10 Jahre erfolgreiche Gesundheitsforschung im Saarland

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 16 - 17 | Verfasser: M√ľller, Heiko; Raum, Elke; Stegmaier, Christa; Bethscheider, J√ľrgen; Brenner, Hermann

Im Jahr 2000 startete im gesamten Saarland die bevölkerungsbezogene Kohortenstudie ESTHER. Dabei handelt es sich um ein bundesweit einzigartiges Projekt, das die Epidemiologie chronischer Erkrankungen in der älteren Bevölkerung untersucht. ...


Aus Wissenschaft und Forschung

Notfall an Bord eines Linienflugzeugs — was d√ľrfen wir erwarten, was sollten wir tun?

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 18 - 23 | Verfasser: Graf, J√ľrgen; St√ľben, Uwe

Die zivile Luftfahrt hat in den letzten f√ľnf Jahrzehnten technisch, infrastrukturell und logistisch eine atemberaubende Entwicklung genommen, wodurch sich auch die Wahrnehmung kontinentaler und interkontinentaler Flugreisen in den industrialisierten L√§ndern fundamental ver√§ndert hat: von einem kostspieligen Abenteuer f√ľr einige wenige Wagemutige (und Wohlhabende) in den 1940er oder 1950er Jahren hat sich die Luftfahrt zu einem allt√§glichen Verkehrsmittel f√ľr nahezu alle Bev√∂lkerungsteile entwickelt. Gegenw√§rtig werden durch die zivile Luftfahrt mehr als zwei Milliarden Passagiere pro Jahr transportiert, mit kontinuierlich steigender Tendenz. Obwohl die zivile Luftfahrt operationell f√ľr die Passagiere als au√üerordentlich sicher betrachtet werden kann, kommt es an Bord von Verkehrsflugzeugen immer wieder zu medizinischen Zwischen- und Notf√§llen, die einen oder mehrere der Passagiere betreffen. √Ąrzte, die an Bord eines Flugzeuges einen Notfall betreut haben, beschreiben dies oft als besondere Herausforderung, obwohl sie in ihrer eigenen Praxis, Klinik oder im √§rztlichen Notdienst vergleichbare medizinische F√§lle und Patienten jederzeit souver√§n betreuen. ...


PDF
[1094 kB]

√Ąrztliche Fortbildung

Veranstaltungskalender

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 24 - 31


Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Checkliste "Sicherheit bei nächtlichen Hausbesuchen bzw. Notdiensten"

Erfolgreiche Zusammenarbeit von √Ąrztekammer und Kassen√§rztlicher Vereinigung Saarland

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 32 | Verfasser: Groterath, Eva

√Ąrztinnen und √Ąrzte stellen im allgemeinen Notdienst die Patientenversorgung auch au√üerhalb der Sprechstundenzeiten sicher. Sie leisten diesen Dienst in der eigenen Praxis oder in Bereitschaftsdienstpraxen und f√ľhren auch Hausbesuche durch. Die entsprechenden Regelungen hierzu finden sich in der gemeinsamen Notfalldienstordnung der √Ąrztekammer und der Kassen√§rztlichen Vereinigung Saarland. ...


PDF
[1000 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Checkliste "Sicherheit bei nächtlichen Hausbesuchen bzw. Notdiensten"

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 33 - 34

10-Punkte-Liste "Sicherheit im Notdienst" ...


PDF
[985 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Ausschreibung von Vertragsarztsitzen

zur Wiederbesetzung durch einen Nachfolger (§ 103 Abs. 4 SGB V) in von Zulassungsbeschränkungenbetroffenen Gruppen

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 35


PDF
[985 kB]

Aus dem √Ąrzteverband

Veranstaltungen des √Ąrzteverbandes

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 35

284. Schmerzkonferenz (SSK) des Arbeitskreises Schmerztherapie - Fortbildungsveranstaltung des Kreisvereins Saarlouis im √Ąrzteverband des Saarlandes ...


Aus der Kassenzahnärztlichen Vereinigung

San.-Rat Dr. Manfred Grub zum Ehrenpräsidenten ernannt

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 36 | Verfasser: Carl, Wolfgang, Dr

Mit Ablauf des Jahres 2010 beendete Sanitätsrat Dr. Manfred Grub nach 36 Jahren im Vorstand und 18-jähriger Amtszeit seine Tätigkeit als Präsident der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Saarland. ...


PDF
[975 kB]

Personalia

Prof. Dr. Frank Lammert - Vorstandsmitglied der Europ√§ischen Gesellschaft f√ľr Hepatologie

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 37

Prof. Dr. med. Frank Lammert, Direktor der Klinik f√ľr Innere Medizin II des UKS in Homburg/Saar, wurde im April 2011 in Berlin auf dem "International Liver Congress" (ILC) in den Vorstand der European Association for the Study of the Liver gew√§hlt. ...


PDF
[975 kB]

Personalia

Homburger Kinder√§rztin f√ľr Krebsforschung ausgezeichnet

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 37

Nadine Meinck, Assistenz√§rztin bei Prof. Norbert Graf in der Klinik f√ľr P√§diatrische Onkologie und H√§matologie, wurde mit dem Forschungsf√∂rderpreis 2011 der DGPI Deutsche Gesellschaft f√ľr P√§diatrische Infektiologie e. V. ausgezeichnet. ...


Chronik

Prof. Dr. Hans Karl Leetz 80 Jahre

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 38 - 39 | Verfasser: M√ľller, Wolfgang, Dr

Am 28. April 2011 konnte der seit nahezu f√ľnf Jahrzehnten der Medizinischen Fakult√§t der Universit√§t des Saarlandes verbundene Professor f√ľr Biophysik und physikalische Grundlagen der Medizin und ehemalige Direktor des Instituts f√ľr Radiologische Physik, Prof. Dr. Hans-Karl Leetz, in Homburg seinen 80. Geburtstag begehen. ...


PDF
[962 kB]

Personalia

Auszeichnungen f√ľr Priv.-Doz. Dr. Alexander R√∂sch

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 38

Privatdozent Dr. Alexander R√∂sch, Oberarzt der Klinik f√ľr Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universit√§tsklinikums des Saarlandes, untersucht Tumorstammzellen des "Schwarzen Hautkrebses" (Malignes Melanom) und wie sich diese auf das Wachstum und das Fortschreiten dieser Hautkrebsart auswirken. ...


Chronik

In memoriam Prof. Dr. Wolfgang Trautwein

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 39 | Verfasser: Hescheler, J√ľrgen, Prof Dr; M√ľller, Wolfgang, Dr; Zufall, Frank, Prof Dr

Am 7. April 2011 verstarb der emeritierte Professor f√ľr Physiologie und fr√ľhere Direktor des II. Physiologischen Instituts der Universit√§t des Saarlandes, Prof. Dr. Wolfgang Trautwein, im Alter von 89 Jahren in V√∂lklingen. ...


PDF
[1019 kB]

Chronik

Wir gratulieren

Saarländisches Ärzteblatt: Ausgabe 6/2011, S. 40